Per Pacht Vermögen aufbauen, Vermietung und Verpachtung nach Sachwertkauf
Per Pacht Vermögen aufbauen, Vermietung und Verpachtung nach Sachwertkauf

Sachwertkauf als Investment

Welche Möglichkeiten gibt es beim Sachwertkauf als Investment?

Wer Sachwerte als Geldanlage bzw. Investment betrachtet, will möglichst wenig damit zu tun haben. Folgende Fragen sind dabei zu beantworten:

  1. Was sind die Kriterien für ein gutes Investment, für eine gute Geldanlage in Sachwerte?
  2. Welche Sachwerte eignen sich als Investment?
  3. Was passiert nach dem Sachwertkauf, wenn der Käufer sich nicht um den Sachwert kümmern möchte?

Kriterien für gute Investments

  • Gute Investments sollten sicher sein. Sie sollten direkt darüber verfügen können, ohne schriftliche Anträge, ohne Öffnungszeiten, ohne fremdes Zutun. Es sollte klar sein, dass der Sachwert Ihnen und nur Ihnen gehört
  • Sachwerte sollten durch Inflation, Währungsumstellung oder staatliche Zwangsabgaben nicht an Wert verlieren.
  • Geldanlagen in Sachwerte sollten steuerfrei sein oder zumindest eine gute Nachsteuerrendite aufweisen.
  • Gute Sachwert-Investments sollten leicht handelbar sein, d.h. Sie sollten sich einfach und jederzeit von Ihrem Sachwert-Investment trennen können. Zweitmarkt ist hierbei das Zauberwort.
  • Sachwert-Investments sollten gute Wertsteigerungsmöglichkeiten aufweisen.

Sachwerte, die sich als Investment und Geldanlage eignen

Sichere Sachwerte

Solide Sachwerte sind Immobilien, Rohstoffe wie Edelholz und Edelmetalle, aber auch Anlagen, die Energie erzeugen. Aktienfonds sind ebenfalls sichere Sachwerte. (Aktien spezieller Unternehmen sind hingegen zu spekulativ und scheiden für eine weitere Betrachtung aus.)

All diese Sachwerte werden von vielen Investoren bevorzugt.

Finanzprodukte wie Versicherungen, Festgeld und Rentenpapiere sind nicht sicher genug. Geldentwertung, Inflation und Währungsumstellung verringern den wahren Wert der Rückzahlungen. Es kommt zwar die gleiche Menge an Geld oder etwas mehr zurück, aber die Kaufkraft des Geldes ist stark gesunken. Daher sind Finanz- und Geldmarktprodukte nicht ausreichend sicher für langfristige Investments.

Steuerfreiheit beim Sachwertkauf und -verkauf?

Der Sachwsertkauf ist zwar nicht immer steuerfrei. In manchen Fällen fällt die Mehrwertsteuer an, andere Sachwertkäufe können ohne Mehrwertsteuer erfolgen. Dazu sind bestimmte Bedingungen einzuhalten.

Die meisten Sachwerte sind ab einer Haltedauer von mehr als einem Jahr steuerfrei verkaufbar. Es fällt kein Spekulationsgewinn an.

Immobilien sind erst nach mehr als zehn Jahren steuerfrei verkaufbar. Zudem fallen beim Kauf zahlreiche Steuern und Abgaben an (Notargebühren, Grundbucheintragung, Grunderwerbssteuer, Versicherungen) und jedes Jahr sind weitere Gebühren und neue gesetzliche Auflagen für Hausbesitzer zu befolgen. Daher scheiden Immobilien als gute Investments aus.

Die Aufwände vor dem Kauf einer Immobilie sind hierbei nur ansatzweise berücksichtigt. Der Immobilienkauf scheidet daher für die weitere Betrachtung aus. Zudem sei an den Lastenausgleich, den Immoblienbesitzer nach dem Krieg zahlen mussten erinnert. In Zeiten großer staatlicher Schulden muss irgendjemand die Zeche zahlen. Die Inflation erleichtert zwar die Rückzahlung der Geldschulden, aber Vorschläge des IWF und einige Studien empfehlen auch die Eigenheimbesitzer zur Kasse zu bitten.

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen den Kauf von Miteigentumsanteilen einer Anlage zur Energieerzeugung. Die erzeugte Energie wird staatlich garantiert eingespeist. Das so verdiente Geld reicht aus, um Ihre Investition mit Gewinn zu betreiben.

Damit Sie sich aber nicht direkt um den Betrieb der Anlage kümmern müssen, wird diese verpachtet. Der Pächter kümmert sich um alles, zahlt auch Versicherungen und Wartungskosten. Sie können sich zurücklehnen und erhalten eine monatliche Pacht.

Mit der monatlichen Pacht den Cost-Average-Effekt nutzen

Ihre Pachteinnahmen können Sie beliebig verwenden oder in einen weiteren Sachwertkauf investieren. Hierbei bieten sich Rohstoffe, wie Edelmetall oder Edelholz an. Ihre Pacht fließt über monatliche Sparpläne in die betreffenden Rohstoffe und sichert Sie vor Inflation ab.

Der Cost-Average-Effekt nutzt Preisschwankungen eines Sachwerts aus. Monatlich wird immer der gleiche Betrag in den Sachwertkauf investiert. Ist der Sachwert teuer, wird nur wenig gekaut. Ist der Sachwert billig, wird viel gekauft. Unter dem Strich erzielen Sie so eine größere Menge eines Sachwertes, als wenn Sie jeden immer die gleiche Menge kaufen würden.

Fließt Ihre Pacht in ein Edelmetalldepot, dann nutzen Sie den Cost-Average-Effekt aus. Vorteil ist, Sie können jederzeit an Ihre Edelmetalle und diese zurück in Geld tauschen, egal ob Euro, Franken oder Dollar.

Durch ein gemanagtes Edelmetalldepot holen Sie noch mehr aus Ihrem Geld heraus. 

Nachteil des Edelmetalldepots ist aber, dass Sie immer in Edelmetallen investiert sind und Edelmetalle sich nicht vermehren. Das Rohstoffe und Edelmetalle immer gebraucht werden, ist das Chance-Risiko überschaubar.

Die monatliche Pacht in Edelholz investieren

Anders ist dies beim Kauf von Edelholz. Sie kaufen eine feste Menge Holz zum Laufzeitende und zahlen mit monatlichen Raten. Neben einem rabattiertem Kaufpreis erhalten Sie eine sichere Holzmenge zum Laufzeitende. Waldbauliche Risiken sind ausgeschlossen, z.B. schlechtes Baumwachstum auf Ihrer Parzelle. Sie zahlen in Raten nur die jungen Bäume samt Betreuung. Holz produzieren diese jeden Tag, jeden Monat, jedes Jahr. Ihr Investment wächst und vermehrt sich.

Später entscheiden Inflation und Weltmarkt über den Holzpreis. Die Holzmenge steht - wie erwähnt - bereits beim Kauf fest. In Angesicht steigender Weltbevölkerung und sinkender Anbauflächen für Edelholz sind eher steigende als fallende Preise zu erwarten. 

Wird unsere Währung umgestellt, erhalten Sie den Verkaufserlös in der neuen Währung oder einer beliebigen anderen.

Hier erfahren Sie mehr zu unserem Pachtkonzept nach Sachwertkauf als Investment für Ihre Zukunft.

Infos zur monatlichen Rente durch Verpachtung
Jetzt unverbindlich Infos zur monatlichen Rente durch Verpachtung anfordern.


Per Pacht Vermögen aufbauen, Vermietung und Verpachtung nach Sachwertkauf-Themen sind Per Pacht Vermögen aufbauen, Vermietung und Verpachtung nach Sachwertkauf. Sicherer Sachwertkauf als Investment, Geldanlage Sachwert, Sachwert als solides Invest. 123-PACHT.ORG. Sachwertkauf als Investment.

Letzte Änderung: Mittwoch, 10.06.2015   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart
Per Pacht Vermögen aufbauen, Vermietung und Verpachtung nach Sachwertkauf

Sachwertkauf als langfristige Geldanlage

Wenn Sie durch Sachwerte Ihre Zukunft absichern möchten, z.B. in Form einer langfristigen Geldanlage, so haben wir das passende Konzept samt Zutaten.. 

Kontaktieren Sie uns jetzt ohne Verpflichtung zwecks Sachwertkauf als langfristige Geldanlage .